Instagram

Wellnesshotel in Pertisau

Wellness und Genuss im 4* Hotel Wagnerhof

„Still&heimlich“ – das neue Spa im 4Stern-Hotel Wagnerhof am Achensee. Ab Mai 2021

„Nein, wir sind kein Wellnesshotel“. Haben wir immer und überall gesagt. Wer braucht schon Wellness, wenn um uns herum die herrlichsten Berge, der schönste See, die frohlockendste Landschaft um Ihre Gunst buhlen. Und trotzdem haben wir natürlich wohlwollend zur Kenntnis genommen, dass nach dem ausgiebigen Frischluftschnappen, Berge erobern, Pisten erwedeln und Wasser durchkraulen Zeit für Ruhe war. Und ist. Und schon jetzt unser kleiner feiner Spa-Bereich recht gut besucht war. Und immer besser besucht wurde. Und wird. Dem Familienrat ist diese Entwicklung natürlich nicht verborgen geblieben. So wurde gehirnt und gedacht, geplant und entschieden: Unsere Gäste brauchen das großzügige Angebot, was uns Natur und Landschaft bietet möglicherweise auch im Wellnessbereich. Und so entsteht gerade draußen, wieder mal im Grünen, unser liebevoll „Still&heimlich“ benannte Spa-Bereich mit Infinity-Pool, In- und Outdoorpool, Saunawelt mit Kneippmöglichkeiten, Ruheräumen und einem neuen Fitnessbereich. Alles in Allem eine geschmeidige Sache. Aber schauen Sie am besten selbst. Ein nettes Rendering zur Voransicht gibt’s gleich hier zu begutachten.

PS: Trotz allem bleiben wir unserer Meinung und unserer Linie treu: „Wir sind kein Wellnesshotel“. Howgh, der Familienrat hat gesprochen ;-)

 

KULINARIK

Oder wenn Liebe durch den Magen geht.

Im Prinzip ist es ganz einfach – wie so oft im Leben:

Man nehme die besten Zutaten, eine Küchenmann- bzw. Frauschaft mit unheimlich viel Herz und Gespür fürs Kochen. Schafft gemütlich charmante, kulinarische Komfortzonen, stattet diese mit wohlpassendem hochwertigen Porzellan, feinem Esswerkzeug und hochglanzpolierten Gläsern aus. Und schon kann die Entdeckungsreise zu den bestens gemeinten Abgründen bzw. Höhen der heimischen Kochkunst beginnen.

Wir dürfen uns glücklich schätzen, einen Großteil des veredelten Fleisches aus der eigenen Landwirtschaft zur Verkostung bereitzustellen. Dass wir darüber hinaus vorrangig auf regionale Tiroler Produkte setzen versteht sich von selbst. Ist in Mode gekommen – worauf wir aber pfeifen. Wir praktizieren das lieber seit vielen Jahren aus tiefster Überzeugung. Schmeckt man, finden wir.